Preismodelle

Time & Material

Abgerechnet wird auf Basis der geleisteten Stunden und Tagen der Consultants. Bei diesem Modell erfolgt keine Risikoteilung zwischen dem Kunden und Qcentris.

Testpoints

Dieses Modell erfordert, dass einzelne Testschritte beim Testen identifiziert werden. Pro Testschritt wird ein Preis oder Preisschema fixiert.Die Leistungsabrechnung erfolgt auf Basis der geleisteten Testschritte. Analog dem Time & Material Modell erfolg keine Risikoverteilung.

Risk & Reward based Pricing Model

Die Abrechnung erfolgt weitestgehend nach dem Time & Material-Modell, wobei hier eine Bonus-Malus-Komponente (Prämie/Vertragsstrafe) integriert ist. Die Risiken werden damit verteilt.

Output based Model / leistungsbasiertes Modell

Für dieses Preismodell wird die gelieferte Leistung (Output) in Rechnung gestellt, z.B. die Vergütung eines automatisierten Testfalls pro Jahr inklusive Wartung und uneingeschränkter Ausführung. Bei diesem Modell übernimmt die Qcentris das Leistungsrisiko.

Fixpreise

Dies ist das klassische Abrechnungsmodell bei Managed Services. Die Test-Dienstleistungen werden zu einem fixen Preis pro Monat, Halbjahr oder Jahr abgerechnet, in der Regel jährlich. In diesem Preismodell sind Service Level Agreements ( SLAs) erforderlich, um die Leistungsdetails genau zu spezifizieren. Die Risiken bei diesem Modell sind in aller Regel bei der Qcentris.